Immunorgan Darm

Das Hauptimmunorgan in unserem Körper ist der Darm.
80% aller Immunzellen befinden sich in den Darmzotten.

Das Geheimnis für gute und lange Gesundheit und für ein ausbalanciertes Immunsystem sind unsere drei Barrieren:

1:

Die erste ist die Schicht aus den Enterozyten, also die Darmschleimhaut.

2:

Darüber befindet sich die Schleimschicht. Sie enthält das wichtige sekretorische IgA. Es sorgt für die Eliminierung von Fremdstoffen ohne Entzündungsreaktion und bildet damit eine Art natürlichen Schutzanstrich.

3:

Auf dieser Schleimschicht können sich physiologische Darmbakterien anheften. Diese Bakterien bilden die dritte Barriere für Fremdstoffe, man nennt sie auch Bakterienflora.

Medikamente wie Antibiotika, Kortikoide, ASS, NSAR, Protonenpumpenblocker, aber auch Dauerstress, chronische Entzündungen und Umwelteinflüsse können ein so genanntes Leaky gut Syndrom (durchlässiger Darm) auslösen. Allergene (z.B. Makromoleküle des Nahrungseiweißes) können ungehindert die Darmwand passieren und ungefiltert im Blut landen. Es kommt dort zu Überreaktionen und infolgedessen zu Atopien (Heuschnupfen – Asthma bronchiale – Histaminintoleranz – Neurodermitis – Psoriasis), weil das Immunsystem dauerhaft völlig überfordert ist.

Der Körper reagiert darauf mit Entzündungen, u.a. die Ursache für z.B. folgende Krankheiten:

  • Allergien
  • Reizdarm
  • Morbus Crohn
  • Fibromyalgie
  • Chron.Müdigkeits Syndrom
  • Diabetes mellitus
  • Arthritis
  • Bauchspeicheldrüseninsuffizienz
  • Lupus

Die Folgen:

  • Resorption nicht fertig verdauter Nahrungsmoleküle
  • Pseudoallergien
  • chronisch rezidivierende Harnwegsinfekte (Coli)
  • Dysbiosen (Ungleichgewichte der Symbiontenflora) im Darm
  • Candida (Pilz)-Befall -> Produktion von Giftstoffen und Verdrängung von Milchsäurebakterien, die uns gesund halten
  • Die Verdauung ist stark gestört!

Das sagen die Seminar-Besucher