Basisseminar Darm 2019, Osterholz-Scharmbeck, 2 Tage

Preis Anzahl
Basis Tag 1 + 2Einzelheiten einblenden  €395.00 (EUR)*  

* Bitte beachten Sie, dass pro Reservierung maximal 3 Plätze gebucht werden können.


  • 25.06.2019 - 26.06.2019
    9:00 - 18:00

Warum ist es sinnvoll sich mit den Themen Immunologie, Darmgesundheit und Ernährung als Basismedizin auseinanderzusetzen ?

Viele Menschen leiden unter gesundheitlichen (Darm)-Beschwerden, deren Ursachen nicht gefunden werden. Dauerdurchfall, Atopien und Migräne , aber auch chronische  Blähungen, Verstopfung, Divertikel und Colitis ulcerosa, werden symptomatisch behandelt ­ wirklich langfristige Besserung kann aber ohne eine Behandlung der Ursachen und ein Verständnis der körperlichen Zusammenhänge nicht erfolgen. Gleiches gilt für immer häufiger anzutreffende Autoimmunprozesse wie Hashimoto, Hypothyreosen und Dauerstressstörungen, die die Nebennieren langsam aber sicher an Ihre Grenzen bringen. Darm-Leber-Gehirn-Achsen benötigen ebenso unsere Aufmerksamkeit wie die TRIAS der Vitalkraft: Milz-Lunge-Leber. Ganzheitliche Darmberatung führt zum Erfolg!

Das Seminar

Die Fachfortbildung „Basisseminar Darm 2019“- Warum es sinnvoll ist, sich mit dem Thema Immunologie, Darmgesundheit und Ernährung als Basismedizin auseinanderzusetzen…“ vermittelt Ihnen das Wissen, das Sie benötigen, um erfolgreich mit solidarischer, wertschätzender Kommunikation zwischen Therapeut / Berater und Betroffenem mit (Darm)- gesundheitsstörungen ein Angebot eines nachhaltigen Leib- und  Seele-Konzeptes in der Praxis/ Apotheke anbieten zu können. Der Schwerpunkt liegt in Maßnahmen, die Einfluss darauf haben, gesunde Anteile des Menschen zu stärken.

Das Bild von unklaren abdominellen Beschwerden kann durch eine Vielzahl unterschiedlicher Ursachen ausgelöst werden. Etwa 30 bis 40 % der Bevölkerung leiden an Symptomen wie Blähungen, rezidivierenden Durchfällen, Verstopfung, Bauchkrämpfen u.v.m. Die gastroenterologische Standarddiagnostik schließt in der Regel schwerwiegende chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED), bösartige Neubildungen, Zöliakie und andere durch endoskopische oder bildgebende Diagnoseverfahren darstellbare Störungen aus.

Die vielfältigen Ursachen für diese und viele weitere Beschwerden resultieren aus einer gestörten Wirkung der Verdauungsenzyme (Maldigestion), aus einer Störung der enteralen Nahrungsresorption (Malabsorption) oder aus einer einseitig zu kohlenhydrat-, fett- oder eiweisslastigen Ernährungsweise in Kombination mit einer Dysbiose.

Grundsätzlich ist bei allen unklaren abdominellen Beschwerden die Mikroökologie des Darms pathologisch verändert. Die Frage steht im Raum, werden dadurch auch andere Organsysteme negativ beeinflusst oder entsteht das (Darm)-problem aus einer Fehlleistung eines anderen Organsystems?

Kursziel:

Das Kursziel ist das komplexe Verständnis um die Ursachen der beschriebenen Syndrome und extraintestinalen Manifestationen, die aus andauernden Fehlfunktionen unweigerlich resultieren.
Ernährungsmedizin muss wieder Basismedizin werden!

 

Was bietet Ihnen dieses Seminar?

Die (Heil-)Kunst und gute erfolgreiche Beratung liegt im verständlichen Transfer von Informationen aus Ernährungsphysiologie, -psychologie und -medizin und der unverzichtbaren Mikronähstoffversorgung in besonderen Lebenssituationen, sowohl bei Autoimmunität als auch bei Autoinflammation.

Auf Basis ernährungsmedizinischer Grundlagen vermitteln wir Zusammenhänge, Ansätze und therapeutisch beratende Möglichkeiten.

Stoppen von chronischen Entzündungen durch Abstellen des Inflammasoms und gute Darmgesundheit! Darmepithelzellen sind Dolmetscher, daher ist es wichtig ursachenorientiert zu handeln und sich am Bedarf zu orientieren!  Viele Beschwerden bleiben bei Patienten in der klassischen Analyse, im Labor oder durch bildgebende Verfahren nicht greifbar. Die wechselhaften und präsenten Beschwerden sind oft funktioneller Art. Die Fähigkeiten zur gesunden Eigenregulation reichen nicht mehr aus.

Erweiterte Darm-Mikrobiota-Diagnostik, eingebunden in den klinischen Kontext des Patienten, leistet aus gesundheitsökonomischen Überlegungen einen medizinisch nutzbaren Vorteil und kann eine individuelle Intervention zugänglich machen. Dies ist ein Gewinn für Klienten unter dem 50. Lebensjahr als nicht invasive Screening-Methode in der Routine-Diagnostik, da bis heute kein weiteres Screening definiert.

Die Seminarinhalte sind didaktisch innovativ aufbereitet und bieten echte praktikable Umsetzungen für die häufigsten Beschwerdebilder in der täglichen Praxis und Apotheke. 

Beratungsqualität durch Hintergrundwissen. Unsere Fortbildungen sind unabhängig d.h. wir stehen in keinerlei Abhängigkeit von meinungsbildenden Einrichtungen oder industrieller Beeinflussung, weil wir denken, dass wir so die beste Lehre bieten können.

Dieses Seminarangebot richtet sich an Ärzte, Zahnärzte, Heilpraktiker, Apotheker, Pharmazie-Ing., PTAs, Hebammen, Physiotherapeuten, Diätologinnen und Diätassistent. Wir richten uns an das Fachpublikum der öffentlichen Apotheke und Angehörige aller Heilberufe.

Laien oder Personen anderer Berufsgruppen ist die Teilnahme an dieser Veranstaltungsreihe nicht möglich.

Ort

Ort:  

Telefon: 01724341999

Venue Website:

Adresse:
Marktstraße 11a, 2. Reihe, Osterholz-Scharmbeck, 27711